Erfahrungsbericht Boksberger 2012 - Hebammenpraxis Scheidegg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Erfahrungsbericht Boksberger 2012

 
 




Erfahrungsbericht Familie Boksberger

Schon bald 9 Monate ist es her, dass Ruben Gion Boksberger auf die Welt kam. Wir können uns noch gut an jenen Abend am 20. März 2012 erinnern.

War ich doch am Morgen (offizieller Geburtstermin) noch bei Fanny, sie beruhigte mich, dass wir schon zu Hause gebären können, es werde nicht mehr zwei Wochen dauern, doch dass wir uns am selben Abend gleich wieder sehen, hätte sie auch nicht gedacht. Da schon unser erster Junge auf sich warten liess (8Tage) hatten wir noch nichts bereit zu Hause was die Geburt anbelangt. Wussten wir ja was wir benötigen von Linus Giosch her.

An jenem Dienstag hatte ich noch zwei Sachen auf meiner To-Do-List welche ich unbedingt noch erledigen wollte bevor der neue Erdenbürger zu uns stossen würde. Und Ruben war ganz toll, ich hatte das Regal fertig gemacht und das Auto der Freunde, welches er am nächsten Abend abholen kam, geputzt. Als die Wehen begannen war ich noch mit Linus unterwegs mit dem Leiterwagen. Als er mich dann zu trösten begann zwischen den Wehen organisierte ich die Nachbarin um ihn abzuholen. Eigentlich wünschte ich mir eine Nachtgeburt, doch soweit lässt es sich bei uns nun doch nicht planen. Eine Stunde später war bei Lukas das Turnier fertig und ich bat ihn lieber sofort nach Hause zu kommen. Auch Fanny informierten wir. Wieder sehr froh, dass uns Fanny auf dem Weg begleitete kam Ruben noch am Abend zur Welt. Um meinen Körper zu schonen musste ich ihn noch eine Presswehe beim herauskommen zurückhalten. Super hat Fanny mich bestimmt zum Anhalten gedrängt. Keine Verletzungen meinerseits.

Schon am 2. Tag konnten die Nachbarskinder unseren Ruben beim Sandkasten begrüssen. Auch sonst war das Wochenbett mit Fannys Besuchen so schön, und auch dieses mal haben wir sie danach ein wenig vermisst, gehörte sie doch auch schon etwas zu unserer Kleinen Familie.

Lukas und Patricia mit Linus 09' und Ruben 12' im Advent 2012.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü